Matthias-Erzberger-Preis


Eine der Aufgaben der Steuerberaterkammer Nordbaden als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist im Interesse der Gesamtheit der Mitglieder die Gewinnung und Förderung der Ausbildung des Berufsnachwuchses. Um diesem berufsständischen Anliegen, insbesondere im Bereich der Hochschulausbildung äußeren Ausdruck zu verleihen, hat der Vorstand beschlossen, zur Stärkung des Interesses am steuerberatenden Beruf und damit zur Förderung des Berufsnachwuchses beginnend mit dem Jahr 2014 den mit € 1.000,- dotierten Matthias-Erzberger-Abschlusspreis für herausragende Bachelor-, Magister-, Studien- bzw. Masterarbeiten sowie den Matthias-Erzberger-Wissenschaftspreis in Höhe von € 3.000,- für herausragende Dissertationen auszuloben.

 

Mit der Vergabe dieser Preise sollen herausragende Arbeiten auf dem Gebiet des Steuerrechts, der Finanzwissenschaft und der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre ausgezeichnet werden.  Arbeiten können auf Vorschlag von Professorinnen und Professoren eingereicht werden, die an dem KIT Karlsruher Institut für Technologie, den Universitäten Heidelberg und Mannheim, der Hochschule Pforzheim sowie dem Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) GmbH Mannheim forschen und lehren.


Über die Vergabe entscheidet der Vorstand der Steuerberaterkammer auf Vorschlag der zur Verleihung dieses Preises berufenen Matthias-Erzberger-Gutachterkommission. Der Auswahlkommission gehören der Präsident Dr. Klaus Heilgeist als Vorsitzender, Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, Prof. Dr. Friedrich Heinemann, 1. Vizepräsident Werner H. Jakob, Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Prof. Dr. Hanno Kube, Prof. Dr. Ekkehart Reimer, Prof. Dr. Michael Schmitt, Prof. Dr. Christoph Spengel, Dr. Artur Weckesser sowie Prof. Dr. Berthold U. Wigger an.