Fortbildungsprüfung zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt

Der Bereich der Lohnsachbearbeitung ist in den letzten Jahren auch in den Steuerberaterkanzleien immer komplexer geworden und erfordert für die sachgerechte steuer- und sozialversicherungsrechtliche Behandlung der Arbeitsverhältnisse bei den Mandanten besondere Spezialkenntnisse.

Die Kammer führt zum Nachweis von Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten, die durch berufliche Tätigkeiten erworben worden sind, Fortbildungsprüfungen nach den Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes durch. In der Fortbildungsprüfung hat der Prüfungsteilnehmer nachzuweisen, dass er qualifizierte berufsspezifische Aufgaben einer Steuerberaterpraxis mit Sachverhalten aus dem Steuerrecht, dem Sozialversicherungsbeitragsrecht und Grundzügen des Arbeitsrechts bearbeiten kann. Für diese Prüfungen gilt die Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen zum/zur Fachassistenten/in Lohn und Gehalt.

Der Fortbildungsprüfung zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt liegt ein bundeseinheitlicher Anforderungskatalog zur näheren Bestimmung der Inhalte der Fachassistenten-Prüfung zu Grunde. Bitte beachten Sie, dass der Anforderungskatalog in erster Linie als Orientierungshilfe dient. Die vorgenommene Aufgliederung der Prüfungsinhalte kann schon wegen der schnell fortschreitenden Entwicklung auf einzelnen Prüfungsgebieten nicht abschließend sein. Insbesondere stellen die Anmerkungen mit Spiegelstrichen keine abschließende Aufzählung dar, sondern sollen nur auf be- sonders zu beachtende Teilbereiche hinweisen. Zur Vorbereitung auf die Prüfung empfiehlt sich die Teilnahme an einem Vorbereitungskurs. Die Kammer sieht sich aus mehreren Gründen daran gehindert, solche Vorbereitungskurse selbst durchzuführen. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind Vorbereitungskurse hierfür im Zuständigkeitsbereich der Steuerberaterkammer Nordbaden von verschiedenen Institutionen geplant.

Prüfungstermine zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt

Die schriftliche Prüfung zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt findet in der Regel Mitte Oktober statt. Die schriftliche Prüfung im Jahr 2017 wurde wie folgt terminiert (Änderungen jeweils vorbehalten):

Fortbildungsprüfung Winter 2017/2018:                     18. Oktober 2017

Die mündliche Prüfung zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt findet in der Regel Ende Januar/Februar statt (Änderungen jeweils vorbehalten).

Zulassungsvoraussetzungen zur Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt

Die Kammer führt zum Nachweis von Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten, die durch berufliche Tätigkeiten erworben worden sind, Fortbildungsprüfungen nach den Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes durch.

In der Fortbildungsprüfung hat der Prüfungsteilnehmer nachzuweisen, dass er qualifizierte berufsspezifische Aufgaben einer Steuerberaterpraxis mit Sachverhalten aus dem Steuerrecht, dem Sozialversicherungsbeitragsrecht und Grundzügen des Arbeitsrechts bearbeiten kann.

Die Zulassung zur Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt ist unter folgenden Voraussetzungen möglich: 

  • Nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung zum/zur Steuerfachangestellten: Mindestens einjährige hauptberufliche praktische Tätigkeit bei einem Angehörigen des steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Berufes
  • Nach erfolgreichem Abschluss einer gleichwertigen Berufsausbildung (z.B. Rechtsanwaltsfachangestellter,  Industriekaufmann, Groß- und Außenhandelskaufmann, Bankkaufmann): Mindestens drei Jahre hauptberufliche praktische Tätigkeit auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens zwei Jahre bei einem Angehörigen des steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Berufes

  • Wer keine gleichwertige Berufsausbildung nachweisen kann: Mindestens fünf Jahre hauptberufliche praktische Tätigkeit auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens drei Jahre bei einem Angehörigen des steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Berufes

Weitere Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen zur Fortbildungsprüfung Fachassistent/in Lohn und Gehalt erteilen die Steuerberaterkammern.

Prüfungsanforderungen zur Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt

Die Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt setzt sich aus einem schriftlichen Teil mit einer Klausurarbeit und einer mündlichen Prüfung zusammen. Im Einzelnen erstreckt sich die Fortbildungsprüfung zur Fach- assistentin/zum Fachassistenten Lohn und Gehalt auf folgende Prüfungsgebiete:

 

1. Steuerrecht

  • Grundlagen
  • Steuerfreier Arbeitslohn/Freigrenzen (vgl. auch 4.1.)
  • Durchführung des Lohnsteuerabzugs
  • Besonderheiten von Arbeitsverträgen mit nahen Angehörigen
  • Betriebsprüfung gem. §§ 146, 147 AO
  • Anrufungsauskunft (§ 42 e EStG)
  • Lohnsteuernachschau
     

2. Sozialversicherungsbeitragsrecht

  • Grundlagen
  • Meldepflichten
  • Statusfeststellungsverfahren
  • Umlageverfahren – Umlagepflicht, -berechnung und Erstattungsverfahren
  • Sozialversicherungsrechtliche Prüfungen der Deutschen Rentenversicherung einschl. Künstlersozialkasse
     

3. Grundzüge des Arbeitsrechts

  • Rechtliche Beschränkungen
  • Gesetzliche Grundlagen im Arbeitsrecht
  • Anbahnung und Begründung von Arbeitsverhältnissen
  • Folgen von Verstößen gegen die arbeitsrechtlichen und arbeitsvertraglichen Pflichten
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
     

4. Rechtsübergreifende Themen

  • Geldwerte Vorteile/Sachbezüge
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Vermögensbildung/ -beteiligung
  • Mehrfachbeschäftigte (Minijobber und sonstige Arbeitnehmer)
  • Besondere Personengruppen
  • Grundzüge der Baulohnabrechnung
  • Nettolohnvereinbarungen
  • Teilmonatsberechnung
  • Korrekturen/Nachzahlungen für Vormonate
  • Lohnsteuerabzug vom Arbeitslohn
  • Entgeltpauschalierung
  • Einmalbezüge/mehrjährige Bezüge
     

5. Besondere Themen

  • Kurzarbeitergeld
  • Insolvenzgeld
  • Pfändung, Abtretung, Arbeitnehmerinsolvenz
  • Besonderheiten bei mehreren Betriebsstätten
  • Bescheinigungs-, Melde- und Auskunftsvorschriften
  • Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten
  • Grundsätze der Ordnungsmäßigkeit
  • Fristen, Rechtsbehelfe, Korrekturvorschriften, Mitwirkungspflichten
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Vergütungsberechnung

 

Der Fortbildungsprüfung liegt ein einheitlicher Anforderungskatalog zu Grunde. Weitere Informationen zur Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt erteilen die Steuerberaterkammern.

Bitte beachten Sie, dass der Anforderungskatalog in erster Linie als Orientierungshilfe dient. Die vorgenommene Auf- gliederung der Prüfungsinhalte kann schon wegen der schnell fortschreitenden Entwicklung auf einzelnen Prüfungsgebieten nicht abschließend sein. Insbesondere stellen die Anmerkungen mit Spiegelstrichen keine abschließende Aufzählung dar, sondern sollen nur auf besonders zu beachtende Teilbereiche hinweisen.

Hilfsmittel Fachassistent.pdf

Anmeldung zur Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt

Die Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt, die in der Regel im Oktober stattfindet, wird im Juli ausgeschrieben.

Hier können Sie den Anmeldevordruck herunterladen.

Alternativ kann dieser telefonisch bei der Kammergeschäftsstelle unter der Telefonnummer 06221-183077 angefordert werden.

Prüfungsordnung

Für diese Prüfung gilt die Prüfungsordnung für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Lohn und Gehalt.